Soziale Kompetenzgruppen

Die Oberlin Teilhabewelten bieten Kindern und Jugendlichen mit Autismus die Teilnahme an Sozialen Kompetenzgruppen (SOKO-Gruppen) in Berlin-Tempelhof. Klientinnen und Klienten treffen sich einmal wöchentlich, um in einem festen geschützten Rahmen gesellschaftliche Regeln und Verhaltensweisen zu verstehen, zu vertiefen und zu erweitern. Unsere Mitarbeitenden richten die Inhalte auf Bedarfe und Interessen der 4 bis 6 Teilnehmenden aus. Zudem sollen Kinder und Jugendliche die Treffen aktiv mitgestalten. Bei diesen geht es z. B. um:  

  • das Üben von Small Talk
  • Kompromisse schließen und lernen, sich abzustimmen
  • Wahrnehmung und den Umgang mit eigenen Gefühlen
  • Zuhören und Argumentieren

Wir bieten jeden Freitag von 14 Uhr an eine SOKO-Gruppe speziell für Mädchen*. Bei den Sozialen Kompetenzgruppen handelt es sich um längerfrisitge Angebote mit Zeitrahmen von einem Jahr.

Methodik

In den SOKO-Gruppen werden verschiedene Erwartungen von Mitmenschen durchschaubar gemacht und allgemeine Strategien zur Verhaltensorganisation vermittelt. Regeln werden verständlich erklärt und in enger Zusammenarbeit mit den Eltern individuelle Problemlösungsstrategien erarbeitet. Unsere Mitarbeitenden stärken so die Selbstsicherheit der Kinder und Jugendlichen. Wir arbeiten nach anerkannten und bewährten Fördermethoden und -ansätzen:

  • TEACCH-Ansatz – Strukturierung von Materialien, Handlungen oder Räumlichkeiten
  • Visualisierung von sprachlichen Inhalten 
  • Darstellen von sozialen Regeln – Social Stories, Comic-Strip-Conversation
  • Rollenspiele und Protokollieren von Situationen

Standort

Kooperationsverbund Autismus

Der Kooperationsverbund Autismus (KVA Berlin) ist eine Förder- und Beratungsstelle für Menschen mit Autismus, Angehörige und weitere Bezugspersonen sowie für Interessierte in Berlin-Tempelhof. Seit dem Jahr 2013 bieten unsere Mitarbeitenden individuelle lebensweltorientierte Unterstützung und informieren rund um das Thema Autismus.

Mehr erfahren